• Librem 5 Bestellung: Bis Ende Januar gab es einen Vorzugspreis.
    Meine Bestellung: Bis Ende Januar gab es einen Vorzugspreis.
  • Librem 5: Front- und Rückseite (Design-Entwurf)
    Librem 5: Front- und Rückseite (Design-Entwurf)

Librem 5: Ich hab's gekauft

Endlich ein Smartphone, dem ich vertrauen kann! Wirklich?

Teilen!

30. Jan. 2019 –

Schon lange überlege ich, mir ein neues Smartphone zu kaufen. Mein Samsung S4 Mini ist alt geworden und das Display zu klein, um bequem auf der Tastatur arbeiten zu können.

Nie fand ich ein neues Smartphone wirklich überzeugend, nicht einmal das Fairphone (400 EUR). Wie ich dann auf das Librem 5 kam, wie ich es gefunden habe, weiß ich nicht mehr genau. Aber als ich auf der Website des Kalifornischen Unternehmens purism war, wusste ich:

DAS IST ES! Ein Handy ohne Android (Google), ohne IOS (Apple) und ohne Windows (Microsoft).

Keiner, der meine Daten trackt, der weiß, ob ich in einer Tempo-30-Zone schon wieder zu schnell fahre, wer meine Freunde und Feinde sind, oder den Stand auf meinem Bankkonto erfahren will.

Und Hardware, die meine Privatsphäre schützt, bei der quasi alles entfernt wurde, was Dritten Zugriff erlaubt. Und endlich sogenannte Killer-Schalter: Einmal Schieben und niemand – egal ob ganz nah oder aus der fernen weiten Welt – hat mehr Zugriff auf meine Kamera, mein Mikrofon, Bluetooth und Netzwerk-Verbindungen. 100 Prozent sicher.

Als Betriebssystem läuft auf dem Smartphone LInux, genauer gesagt PureOS, eine Linux-Distribution, die ich nicht kannte. Hatte aber sofort mein volles Vertrauen, als ich las, dass PureOS nichts anderes als Debian ist, mit dem ich seit Jahren auf PCs, Laptops und meinem Internet-Servern arbeite, mit dem bloßen Unterscheid, dass es keine proprietäre Software – also keinen Programmcode, dessen Zeilen man nicht lesen kann – verwendet.

Ich hab's gemacht: 599 US-Dollar gezahlt per Kreditkarte an ein mir nicht bekanntes Unternehmen in Kalifornien. Vor Ende April wird das Smartphone nicht geliefert.

Ich überlege, das Librem 5 in meinem Landkreis Passau öffentlich vorzustellen (ich vermute, ich bin der erste, der es hier haben wird :) ). Und dann will ich natürlich über meine Erfahrungen berichten. Hält es was es verspricht? Ist es alltagstauglich?

Interessiert an Veranstaltungen und Erfahrungsberichten zum Librem 5? Dann abonniere meinen Newsletter »

Dirk Wildt

« Zurück | Organiser: Nachricht »